Fachtag "Sprache schafft Chancen"

Engagement im Integrationsbereich zukunftsfähig gestalten

Donnerstag, 22. Oktober 2020

10:30 - 17:00 Uhr in Eichstätt

Diese Veranstaltung ist für Sie kostenfrei. Fahrtkosten können bis zu einer Höhe von 25€ erstattet werden. Hierfür werden am Veranstaltungstag Formulare bereitgestellt.

Die Verpflegung erfolgt rein vegetarisch.

Abhängig von der Infektionsentwicklung und der Situation vor Ort behalten wir uns vor, die Veranstaltung kurzfristig in ein digitales Format umzuwandeln.

Anmeldeformular

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Workshopübersicht

 

WS01: Chancen nutzen! Einstieg in die digitale Sprachvermittlung

  • Sie möchten die Möglichkeiten der heutigen Zeit für Ihr Engagement mit Geflüchteten nutzen, wissen aber nicht wie? Gemeinsam mit dem Referenten ermitteln Sie, was Sie bei sich vor Ort digital umsetzen können, worauf Sie dabei achten sollten und stellen fest, dass das Ganze auch noch Spaß machen kann! In dem Workshop bringen Sie die drei Bereiche Engagement, Sprachvermittlung und Digitales passend für sich zusammen, damit Sie das Erarbeitete praktisch umsetzen können.

  • Referent: Ludwig Lier
    Tür an Tür gGmbH Augsburg: Deutsch- und Bildungsangebote

WS02: Nachwuchsgewinnung konkret: Neue Freiwillige finden und binden

  • Bei Ihnen hören immer mehr Freiwillige auf? Sie suchen zusätzliche Unterstützung in Ihrem Engagement? In diesem Workshop tauschen Sie sich untereinander aus und erarbeiten einfache Strategien für eine gelungene Nachwuchsakquise.
  • Referent*in: Dominique da Silva und Corinna Lange
    swaf - Team start with a friend

WS03: Zwischen Belastung und Aufbruch. Alltag und Lebensbedingungen von Geflüchteten in Bayern

  • Im Workshop werden rechtliche und (psycho-)soziale Herausforderungen im Alltag von Geflüchteten in Bayern aufgezeigt. Dazu zählen u. a. Arbeitsverbote, die Enge in Ankerzentren und Unsicherheit über die Zukunft. Anhand konkreter Beispiele werden die komplexen Lebenssituationen geflüchteter Menschen reflektiert. Gemeinsam diskutieren wir Lösungsstrategien, damit Geflüchtete in Sicherheit leben können.
  • Referent: Dr. Simon Goebel

    Migrationsforscher am Zentrum Flucht und Migration in Eichstätt

WS04: Helferkreise neu entdecken. Gemeinsam denken und handeln!

  • Helferkreise sind heutzutage vor Ort nicht mehr wegzudenken – sie haben die Willkommenskultur für Asylsuchende gestaltet. Sie sind die Könner der spontanen und schnellen Hilfe. Und sie haben in den letzten Jahren die aktive Zivilgesellschaft maßgeblich mit ihrem Tun und Handeln wieder ins Leben gerufen.
    ABER EIGENTLICH… Hat sich der Bedarf verändert und die politischen Voraussetzungen wurden überholt. Hört man genau hin, weiß man: Es braucht keine Willkommenskultur mehr, es braucht keine spontane Hilfe mehr für „Neuankömmlinge“. Hauptamtliche Strukturen sind dazugekommen, die diese Handlungsfelder aufgegriffen haben. Die Protagonisten und Akteure mancher Helferkreise fühlen sich überstimmt, nicht gehört und nicht mehr motiviert weiterzumachen.
    ALSO – WAS TUN? Denn die Integration und das Miteinander hört hier nicht auf. Was werden also die Aufgaben der Helferkreise für die Zukunft sein? Denn man weiß auch, dass viele Freiwillige in den Helferkreisen nicht mehr so recht wollen? Eine Daseinsberechtigung wird gesucht.
    In diesem Workshop geht man gemeinsam auf Ideen-Suche und greift positive Beispiele aus der Praxis auf. Handlungsfelder und Motivationen werden gemeinsam in der Gruppe erarbeitet.
  • Referentin: Vanessa Körner, Projektleiterin bei der lagfa bayern e.V.

    … wo sie das Projekt „Miteinander leben – Ehrenamt verbindet“ seit 2016 koordiniert. Innerhalb der lagfa-Organisation und ihrer Projektarbeiten, bei denen sie bis zu 25 Standorte in Bayern begleitet, beschäftigt sie sich mit der nachhaltigen Integration, Partizipation und Teilhabe von Menschen mit Migrationserfahrung durch Bürgerschaftliches Engagement.

 

Bei Fragen oder Unklarheiten können Sie uns gerne kontaktieren unter sprachfoerderung@lagfa-bayern.de

oder telefonisch unter der 0821-2071 48-21

Koordiniert durch:

Kontakt über:

lagfa bayern e.V.

Projekt "Sprache schafft Chancen"

Konrad-Adenauer-Allee 43

86150 Augsburg

 

Ansprechpartner: Lilian M. Grote

sprachfoerderung@lagfa-bayern.de

Tel: 0821 207148-21

 


Quicklinks

Unterstützt durch: