Freund statt fremd e.v.

Sprachförderung und Teilhabe bei Jacke wie Hose



Seit mittlerweile fünf Jahren gibt es in Bamberg die Kleiderkammer „Jacke wie Hose“, die hauptsächlich neu ankommende Geflüchtete mit Kleidung ausstattet. Mittlerweile ist die Kleiderkammer, die zweimal wöchentlich Spenden annimmt und diese an zwei anderen Tagen ausgibt, ein interkulturelles Projekt mit ungefähr 20 Helfer*innen unterschiedlicher Herkunft geworden.

 

Zu den Öffnungszeiten und auch zu den Zeiten, an denen die Ware sortiert und umgeräumt wird, sind Helfer*innen mit und ohne Fluchterfahrung gemeinsam aktiv.  So ist die Kleiderkammer ein Ort der Teilhabe und des gemeinsamen Austauschs geworden. Ein Vorteil der gemeinsamen Tätigkeit ist, dass Geflüchtete sich selbst einbringen und helfen können. Die Geflüchteten mit unterschiedlichen Muttersprachen sind fest in das Team der Kleiderkammer integriert. Da die Geflüchteten mindestens einmal pro Woche aktiv mithelfen und bei Jacke wie Hose Deutsch gesprochen wird, trägt die gemeinsame Arbeit dazu bei, die Sprache zu lernen. Im Vergleich zu einem Deutschkurs hat die Zusammenarbeit den Vorteil, dass viel mehr aktiv gesprochen und nicht nur zugehört wird und die Atmosphäre entspannter ist. Auch das Sprechen mit den Spendern der Kleidung hilft beim Spracherwerb und dabei, selbstbewusster im Kontakt mit Deutschen zu werden. Einige der Geflüchteten übernehmen mittlerweile auch schon selbst Verantwortung und organisieren eigenständig die Tage der Kleiderannahme. Hierfür erhalten Sie als Wertschätzung eine Ehrenamtspauschale. Dass die Geflüchteten gut Deutsch sprechen und sich einbringen, trägt dazu bei, dass die Akzeptanz Geflüchteter in der Bamberger Bevölkerung steigt. Auch bei der Ausgabe der Kleidung ist es von Vorteil, dass Geflüchtete im Team aktiv sind, denn sie können bei Bedarf als Sprachmittler*innen fungieren.

 

Aufgabe und Ziel der Kleiderkammer ist es nicht mehr nur, Geflüchteten die benötigte und passende Kleidung für die jeweilige Jahreszeit zur Verfügung zu stellen, sondern sie auch in die Arbeit der Kleiderkammer mit einzubinden und die entstehenden Kontakte auszubauen. So haben sich die Bindungen mittlerweile auch außerhalb der Öffnungszeiten der Kleiderkammer etabliert. Gemeinsames Deutsch lernen, Unterstützung bei Behördengängen und andere gemeinsame Aktivitäten stärken den Teamgeist und bringen die Geflüchteten sprachlich voran. Durch die gemeinsamen persönlichen Beziehungen können Sprachpatenschaften entstehen.

 

 



“Das Schönste an unserem Projekt ist für mich, dass wir eine richtige Familie geworden sind. Wir sind alle füreinander da.” Heike Thomas

 

"Schön auch zu sehen und zu erleben, wie die nichtdeutschen Helfer sich bemühen, unsere Sprache zu lernen und wie sie Fortschritte machen" Helgard Schanz

 

“Das schönste an meiner Arbeit in der Kleiderkammer ist, wenn aus traurigen und hoffnungslosen Menschen fröhliche, zuversichtliche und hilfsbereite Freunde werden.” Ingeborg Veit

 

Geflüchtete Helfer*innen:

 

 Fatai: “Ich helfe sehr gerne in der Kleiderkammer, denn hier wurde auch mir und meiner Familie schon oft geholfen.”

Rasho: “In der Kleiderkammer lerne ich viel besser Deutsch als im Sprachkurs.”

Telie: “In unserem Kleiderkammerteam habe ich sehr viele gute Freunde gewonnen.”

Aytan: “Es ist so schön, in einem Team aus Einheimischen und Geflüchteten zu arbeiten.”

 

 



Ativitäten & Veranstaltungen

  • Gemeinsames Betreiben der Kleiderkammer
  • Deutsch Nachhilfe
  • Unterstützung bei Behördengängen
  • Ausflüge, Gemeinsame Unternehmungen
  • Kulturelle Veranstaltungen
  • Gemeinsames Kochen und Essen
  • Patenschaften
  • Verschiedene Treffen

 

Freunde, Netzwerke & Kooperationen

  • alle aktiven Ehrenamtlichen
  • alle Spender*innen (sowohl Privatpersonen, als auch Firmen)
  • CariThek
  • Stadt Bamberg
  • verschiedenste Organisationen und Vereine in Bamberg



Impressionen



Kontakt

Freund statt fremd e.V.

Simone Oswald

Luitpoldstraße 20

96052 Bamberg

Tel: 0951-91418935

E-Mail: kommunikation@freundstattfremd.de

Homepage: https://freundstattfremd.de/

Facebook: https://www.facebook.com/freundstattfremd/

 

CariThek Bamberger Freiwilligenzentrum

 Michael Schmitt

Obere Königsstraße 4a

96052 Bamber

 

Tel: 0951-8604145

E-Mail: carithek@caritas-bamberg.de

Homepage: www.carithek.de

 


Koordiniert durch:

Kontakt über:

lagfa bayern e.V.

Projekt "Sprache schafft Chancen"

Konrad-Adenauer-Allee 43

86150 Augsburg

 

Ansprechpartner: Lilian M. Grote

sprachfoerderung@lagfa-bayern.de

Tel: 0821 207148-21

 


Quicklinks

Unterstützt durch: