Sprachförderung durch Begegnung in Haus.Frieden



Das Pilotprojekt Haus.Frieden wurde im Winter 2016 gestartet und gut angenommen. Alle gemeinsamen Aktivitäten sind wichtig für die nachhaltige Integration von Geflüchteten in ihrer neuen Heimat. Hierzu ist der erste Schritt, dass alle Menschen offen und respektvoll aufeinander zugehen. Es gibt so viele Möglichkeiten, voneinander zu lernen, dass das Projekt noch lange nicht ausgeschöpft ist und immer wieder neue Bausteine hinzukommen. Im Jahr 2018 ist es gelungen, viele Geflüchtete als ehrenamtliche Helfer*innen zu gewinnen. Einige Projekte, wie beispielsweise ein Frauenprojekt, das monatliche Frauenfrühstück und eine Laufgruppe werden bereits von Geflüchteten geleitet.

Aufgrund der guten Erfahrungen und vielen unterschiedlichen gemeinsamen Aktivitäten wurden zur Verstetigung neue Räume in besserer Lage angemietet. Das Lui20 (neuer Name) ist seit Eröffnung im April 2018 mit seinen unterschiedlichen Projekten und Aktivitäten mittlerweile ein Ort des Vertrauens für viele Geflüchtete geworden. Durch die unterschiedlichen Angebote gelingt es mehr und mehr, die Räume der interkulturellen Begegnung im Lui20 zu etablieren. Bei allen durchgeführten Aktivitäten wird immer wieder klar, wie wichtig vielen Geflüchteten der Kontakt mit Deutschen ist. Das Miteinander auf Augenhöhe ist uns sehr wichtig. Durch Anwendung der deutschen Sprache, wird diese verfestigt, was dazu beiträgt, Selbstvertrauen auf- und Hürden abzubauen. Im Allgemeinen haben Geflüchtete leider immer noch zu wenig Möglichkeiten der Teilhabe. Das Projekt soll hier mit seinen unterschiedlichen Modulen Abhilfe schaffen und die Interessen vieler Geflüchteter und Deutscher ansprechen.



Ativitäten & Veranstaltungen

  • Regelmäßige Sprach- und Kommunikationstreffen
  • Samstagscafé mit Sprechstunden
  • Spieleabend
  • Interkulinarisches Kochen
  • Kinonachmittag mit anschließender Filmdiskussion
  • Gemeinsames Bowling
  • Frauenfrühstück
  • Stadtführung zur Erkundung der Stadt Bamberg
  • Laufgruppe (Laufen für Menschlichkeit)
  • Gemeinsame Bastelnachmittage
  • Frauenprojekt "Wie schön, dass es uns gibt!"
  • Gemeinsame Ausflüge (z. B. Waldklettergarten, Teufelshöhle, Freizeitpark, Tiergarten)
  • gemeinsam Feste feiern

Freunde, Netzwerke & Kooperationen

  • freund statt fremd e.V.
  • Haus.Frieden



Impressionen



Kontakt

CariThek Bamberger Freiwilligenzentrum

Michael Schmitt

Obere Königstr. 4a

96052 Bamberg

Tel: 0951-8604145

E-Mail: carithek@caritas-bamberg.de

Homepage: www.carithek.de

 

Freund statt fremd e.V.

 

 

Tel: 0951-91418935

E-Mail: kontakt@freundstattfremd.de

Homepage:

 


Koordiniert durch:

Kontakt über:

lagfa bayern e.V.

Projekt "Sprache schafft Chancen"

Konrad-Adenauer-Allee 43

86150 Augsburg

 

Projektleitung: Frau Ursula Erb

sprachfoerderung@lagfa-bayern.de

Tel: 0821 207148-21

Mobil: 0177-6632 149


Quicklinks

Unterstützt durch: