KoBE Landratsamt Pfaffenhofen

Sprachpaten



Radlwerkstatt der Nachbarschaftshilfe im Markt Wolnzach
Eine rote Fahne, die am Eingang zur Radlwekstatt weht, zeigt an, dass diese geöffnet ist. Der Arbeitskreis Asyl der Nachbarschaftshilfe des Marktes Wolnzach führte 2015 eine Radlwerkstatt ein, die sehr erfolgreich weitergeführt wird. Regelmäßig reparieren dort  zwei Asylbewerber  zusammen mit einem  fachkundigen Ehrenamtlichen in der eigens dafür eingerichteten Werkstatt Fahrräder.  Nicht nur, dass die Asylbewerber  dabei befähigt werden, Reparaturen an den Fahrrädern in Eigenregie durchzuführen. Es werden nebenbei die Deutschkenntnisse weiter intensiviert, geübt und vertieft.  Erstaunlich und sehr erfreulich,  mit welcher Leidenschaft sich die Bastler und Tüftler dabei um die Räder kümmern. Inzwischen gehören Bürger aus dem ganzen Landkreis  zu den Kunden der Radlwerkstatt, „der kostenlose Service steht nämlich jedem offen“ betont die Initiatorin der Werkstatt, Marianne Strobl. Die ehrenamtlichen Asylbewerber stellen dabei gerne ihr technisches Geschick in den Dienst der Allgemeinheit, sie sehen Ihren Dienst als Dankeschön an die Menschen, die sie in Wolnzach aufgenommen haben. Ihren Lebensunterhalt verdienen sich beide mittlerweile durch Arbeitsstellen im Ort, worauf sie sehr stolz sind.

 

Pfaffenhofener Cricket Club
Das Projekt, dass 2016 in Pfaffenhofen a.d.Ilm ins Leben gerufen wurde, erfreut sich immer größerer Beliebtheit.
Die Ehrenamtlichen vom Arbeitskreis Asyl Pfaffenhofen haben die Projektidee aufgegriffen, den Flüchtlingen, die überwiegend aus Pakistan, wo Cricket ein Nationalsport ist, diese Sportart, die in Deutschland noch kaum bekannt ist, anzubieten. Hierzu wurde zu Beginn des Projektes erste Kontakte zum Leiter des pakistanischen Cricketclubs in München (PAK Orient Club) aufgenommen und es wurden drei Trainings in München besucht. Die Ehrenamtlichen stellten Kontakte zum DCB her, sahen sich im Landkreis nach geeigneten Spielplätzen um, starteten erste Versuche, sich mit den Regeln und den Ausrüstungsgegenständen auseinanderzusetzen.
Bereits im Mai 2016 fand dann schon das erste Spiel gegen eine Mannschaft aus Feilenmoos statt, in Förnbach fand sich ein erster Trainingsplatz.
Im Juli erklärte sich der ortsansässige Sportverein FSV bereit eine Abteilung „Cricket“ zu gründen und das Angebot wurde in das Programm „Integration durch Sport“ des BLSV aufgenommen. Es besteht eine Mitgliedschaft im DCB und seit kurzem auch im BCV. Mittlerweile ist der  Verein längst über die Stadtgrenze hinaus gewachsen ist. „Was für mich am meisten integrativ ist, dass alle Spieler und Vereinsmitglieder sich gegenseitig auch bei anderen Belangen helfen, egal ob Arbeitssuche, Heiratsvorhaben, Wohnungssuche, Behördengänge … da muss ich als Deutsche zunehmend weniger machen“, so Christine Franke, Initiatorin der Cricketidee. 2018 fand ein Hallenturnier statt, in der Realschule Pfaffenhofen wurde das Cricket vorgestellt, um diese Sportart weiter bekannt zu machen. Für den Ligabetrieb sind die Spieler zusammen mit den Ehrenamtlichen jetzt schon in ganz Bayern unterwegs. Als großen Erfolg verbucht der  neu gegründete Verein, die Halbfinalteilnahme am  T20 Pokal des Bayrischen Cricket Verbands.

 

Ausflug des Helferkreis Asyl Jetzendorf
„Kultur und Natur im Voralpenland – ein Ausflug auf Bayerns Heiligen Berg“
Unter diesem Motto wanderten am Sonntag, den 6. Mai 2018, elf junge Männer aus Afghanistan zusammen mit  Jetzendorfer Freunde von Herrsching nach Andechs und zurück. Beim „Sprachpaten-Ausflug“ wurde in der Tat genug „deutsch“ geredet,  an diesem herrlichen Tag, der mit seinem Frühsommerwetter und dem fast unwirklichen Postkartenhimmel für ein Kennenlernen dieses Innbegriffs bayerischer Tradition perfekter nicht hätte sein können. Orientalische Ungezwungenheit und Lebensfreude mischten sich da bestens hinein, als wir nach dem gut einstündigen Aufstieg zum Klosterberg zwei große Tische auf der Ostterrasse für uns fanden und unsere teils dort erworbenen, teils mitgebrachten Köstlichkeiten ausbreiteten und in fröhlicher Runde das Zusammensein und den Ausblick weit ins Land genossen. Nach dem Abstieg durchs Kiental rundete eine Fahrt mit dem Ausflugsschiff auf dem Ammersee diesen erlebnisreichen Tag ab, von dem wir alle müde und glücklich mit der S-Bahn nach Jetzendorf zurückkehrten.

Interkulturelle und Interreligiöse Wochen 2018 –Miteinander Frieden suchen“
Der Internationale  Kulturverein Pfaffenhofen e.V. organisierte 2018 im Rahmen der „Interkulturellen und Interreligiösen Wochen 2018“ zahlreiche Begegnungsmöglichkeiten zwischen Asylbewerbern und der einheimischen Bevölkerung. Dazu beigetragen haben verschiedene Vorträge und kulturelle Filme, die Verständnis dafür wecken sollten, wie Asylbewerber*innen Deutschland erleben, nachdem sie aus einem ganz anderen Kulturkreis gekommen sind. Ein Friedensgebet im Rahmen des Programms brachte das Leben von Familien von Asylbewerbern*innen in die heimische Öffentlichkeit und fand dabei sehr große Akzeptanz. Ein weiteres Highlight im Rahmen des Programms war ein „Pakistantag“, an dem Asylbewerber*innen und Flüchtlinge aus Pakistan ihre Situation in Pfaffenhofen darstellten. Das Herzstück des  Programms stellt das „Internationale Kulturfest mit Musik, Tanz, Begegnung und Buffet dar. Dabei war ein syrischer Friedenschor mit vielen syrischen Asylbewerber*innen aus München eine starke Motivation für hiesige. Auch syrische Kultur in Form von Tanz und Essen war dabei ein Schwerpunkt. Das Essen dafür wurde im Wesentlichen von den Asylbewerber*innen und Flüchtlingen der Stadt gestellt und der Erlös an eine Kinderhilfe für syrische Flüchtlinge im Libanon gegeben. Mit all diesen zahlreichen Angebote und Initiativen sowie einzelnen Veranstaltungen geht es immer darum, mit Hilfe von zahlreichen Ehrenamtlichen das Miteinander von Asylbewerbern/Flüchtlingen und der heimischen Bevölkerung zu verbessern, gegenseitiges Verständnis zu fördern und zu einer öffentlichen, privaten und sozialen Verständigung allgemein beizutragen.



Kontakt

Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement Landkreis Pfaffenhofen

Ursula Schlosser

Hauptplatz 22

85276 Pfaffenhofen an der Ilm

Tel: 08441 / 270

E-Mail: poststelle@landratsamt-paf.de

Homepage: https://www.landkreis-pfaffenhofen.de/

 


Koordiniert durch:

Kontakt über:

lagfa bayern e.V.

Projekt "Sprache schafft Chancen"

Konrad-Adenauer-Allee 43

86150 Augsburg

 

Projektleitung: Frau Ursula Erb

sprachfoerderung@lagfa-bayern.de

Tel: 0821 207148-21

Mobil: 0177-6632 149


Quicklinks

Unterstützt durch: