Kreisbildungswerk Ebersberg

Die Kunst der Sprache, die Sprache der Kunst



In diesem Projekt werden die Deutschkenntnisse der Teilnehmer*innen mit Hilfe eines Kunst- und Malkurses verbessert. Dadurch werden interkulturelle, soziale Kontakte ermöglicht und mit den erstellten Arbeiten ist zum Abschluss eine Ausstellung geplant.

 

Sinn und Zwecke ist es dabei, Kunst, Wissenschaft und Philosophie zu verquicken und darüber hinaus Menschen wieder für Kunst zu begeistern aber auch in Fenster zu öffnen für Leute, die sich für soziale Themen und Verantwortung interessieren. Es werden Brücken gebaut, denn Bildende Kunst ist gerade dafür prädestiniert.

 

Kunst fördert das Selbstbewusstsein, die Identität und die Persönlichkeit. Auch in der deutschen Sprache wird diese Dualität benötigt, sie lebendig und ausdrucksvoll zu sprechen.

 

Kunst verbindet Menschen egal welcher Herkunft. Dieses öffnet den Bedarf, sich verbal mitzuteilen und im Gegenzug auch das Gesprochene des Gegenübers zu verstehen. Die Durchführung des Malkurses durch zertifizierte Kunsttherapeutinnen gibt die Sicherheit, dass auch emotional belastende Thematiken, sowohl von Asylbewerbern als auch von Hiergebliebenen,  im Kunstprojekt aufgegriffen und - bei Bedarf - gemeinsam angesprochen werden können.

 



„Das Kunstprojekt ist ein Ort an dem sich Asylsuchende , ehrenamtliche Helfer und Interessierte wirklich auf Augenhöhe und als Lernende begegnen“.

Martina Fink

Helferkreis Ebersberg



Aktivitäten & Veranstaltungen

  • zweiwöchentliche Kunststunden
  • Ausstellung der Werke (geplant)
  • Teilnahme an der "Langen Nacht der Bildung 2018"

Freunde, Netzwerke & Kooperationen

  • Kunstverein Ebersberg e.V.
  • Helferkreis Ebersberg
  • Freiberufliche Kunsttherapeutinnen



Impressionen



Kontakt

Kath. Kreisbildungswerk Ebersberg e.V.

Andreas Stadler

Pfarrer-Bauer-Str. 6

85560 Ebersberg

Tel: 08092/8507913

E-Mail: asyl-koordination@kbw-ebersberg.de

Homepage: https://www.kbw-ebersberg.de/

 

 


Koordiniert durch:

Kontakt über:

lagfa bayern e.V.

Projekt "Sprache schafft Chancen"

Konrad-Adenauer-Allee 43

86150 Augsburg

 

Ansprechpartner: Lilian M. Grote

sprachfoerderung@lagfa-bayern.de

Tel: 0821 207148-21

 


Quicklinks

Unterstützt durch: